Team in Music – Teambuilding mit Leidenschaft

Ohne Feuer keine Magie: Ein Künstler „brennt“ für sein Werk. Kreativität ist ihm ein inneres Bedürfnis, das nicht als belastend oder kräftezehrend, sondern als ein Prozess wachsender Erfüllung und Freude empfunden wird.

Kann dieser Spirit in Firmenprozesse übertragen werden?

Ja! Wir haben sogar eine sehr mitreißende Technik entwickelt, um das Feuer in Ihrem Team (neu) zu entfachen. Wenn der gemeinsame Schlussakkord verklingt, ist eines sicher: Im Team klingt es einfach besser!

Strukturen aufzeigen

Die kreativen, interdisziplinären Anregungen des Seminars können verkrustete Firmen- und Teamstrukturen aufbrechen und neu beleben.

MEHR!

Authentische Dozenten

Die Dozenten sind sowohl Kommunikationstrainer als auch Künstler, die von ihrer Kunst leben. Dadurch ist ihr Wissen nicht etwa nur angelesen, sondern durch eigene Erfahrungen authentisch.

MEHR!

Musik erleben

Musik kommuniziert auf einer wesentlich tieferen Ebene als Wort oder Schrift. Dadurch wirken die Erfahrungen (anders als in „verkopften“ Theorie-Seminaren) sofort, unmittelbar und auch im Unterbewussten.

MEHR!

Für jeden!

Das Seminar eignet sich tatsächlich für jeden – es sind keine musikalischen Vorkenntnisse notwendig.

MEHR!

DIE MÖGLICHKEIT Teams neu zu strukturieren

Alle Beteiligten können dabei nur gewinnen.

Wie funktioniert Teambuilding mit Musik?

Um Ihre Mannschaft kreativ neu zu strukturieren, übertragen wir den Prozess des künstlerischen Schaffens auf oft eingefahrene Firmenabläufe.

Wann „brennen“ Menschen für Ihr Unternehmen?

Wenn sie sich in einem kraftvollen Team aufgehoben fühlen. Wenn jedes einzelne Team-Mitglied (s)eine wichtige und unverzichtbare Aufgabe erfüllt und die Anerkennung und Wertschätzung seiner Kollegen erfährt. Genau wie in einer „stimmigen“ Band.
Allein wenn jeder einzelne seiner Aufgabe in der Gemeinschaft gern nachgeht, wenn alle aufeinander hören und achten, kann echte Musik entstehen.

Musik geht nur gemeinsam. Magischer Klang würde für den einzelnen unerreichbar bleiben.

Das Besondere an Teambuilding mit Musik:
Findungsprozesse werden mit Begeisterung durchlaufen:

Wo gehöre ich hin?
Wie kann ich am besten beitragen?
Wo sind meine Stärken gefragt?

An einem Teambuilding mit Musik nimmt man nicht teil – man *ist* Teil des Ganzen = ein unverzichtbares Mitglied der Gruppe. Und das ist hörbar und vor allem spürbar. In der musikalischen Gemeinschaft werden Ängste überwunden, Hürden genommen und Erfahrungen gewonnen.

Die Teilnehmer durchlaufen während des Seminars verschiedene Stationen im Rotationsverfahren. Das frisch erworbene Wissen wird sofort an den Band-Kollegen weitergegeben, der Nachfolger auf der jeweiligen Station selbst eingewiesen.

Know-how wird also innerhalb der Gruppe transferiert – unabhängig von Rang, Position oder hierarchischen Strukturen. Jeder probiert sich an den verschiedensten Instrumenten. Und am Ende steht und klingt ein Ergebnis, das zu Beginn meist niemand für möglich gehalten hätte.

Die Teilnehmer durchlaufen während des Seminars verschiedene Stationen in der Band im Rotationsverfahren.

Sie geben ihr erworbenes Wissen dann sofort weiter, indem sie ihre jeweiligen Nachfolger auf der Station selbst einweisen.

Das Wissen in der Gruppe unabhängig von Rang oder Position wird weitergegeben. Die verschiedenen Instrumente werden ausprobiert.

Am Ende steht das gemeinsam erzielte Ergebnis, das am Anfang wohl die wenigsten für möglich gehalten hätten.

TEAMBUILDING FÜR JEDEN

Es sind keine musikalischen Vorkenntnisse notwendig.

Team Ergebnis

Wie nachhaltig ist das Teambuilding?

Wir sind zutiefst davon überzeugt, dass das gemeinsame Musizieren

  • die Stimmung im Team und die Stimmung jedes Teilnehmers verbessert
  • das allgemeine Wohlbefinden steigert / gesundheitsfördernd wirkt

  • kognitive Leistungen verbessert
  • ein positives Selbstbild fördert
  • gegen psychosoziale Probleme wirkt
  • SOZIALE VERBUNDENHEIT stärkt

Wie nachhaltig ist das Teambuilding?
Niemand vergisst das Gefühl des gemeinsamen Musizierens in der Gemeinschaft!
Durch die im Workshop gemachten Erfahrungen entsteht ein positiver Anker.
Das Glücksgefühl gemeinsam in einem Boot zu sitzen, einen Song zu erarbeiten und zu spielen und das Fiebern darauf, das Ergebnis zu präsentieren, sind Erlebnisse, die ihres Gleichen suchen.

Wenn es zudem noch der eigene Text ist, der den Song zum einzigartigen Gemeinschafts-Werk macht, ist die persönliche, positive Erfahrung im Team perfekt.

Zur Verstärkung der Nachhaltigkeit und Integration von neuen Teammitgliedern ist ein Follow-Up empfehlenswert!

MUSIK ERLEBEN

Die Erfahrungen wirken unmittelbar – auch im Unterbewusstsein.

Die Team in Music Dozenten

„Ich liebe was ich tue“

Maya Mo
Joe Lüdeke
Florian Galow
Thomas Eisenkrätzer
Thomas Eisenkrätzer
Michael Kelmer
Bihari-Helge-Berecke-Queisser
Sascha August
Jan Helbig
Jan Helbig
Jan Helbig

MayaMo: „Wer die Herzen bewegt, bewegt die Welt.“

Meine Ziele:

Ich bin davon überzeugt, dass Musik zu den Schwingungen auf dieser Erde gehört, die keiner Vervollkommnung bedürfen. Sie sind bereits perfekt! Deshalb glaube ich auch daran, dass Musik über eine der größten Heilenergien verfügt. Mit dieser Kraft möchte ich Menschen in Berührung bringen. Selbst zu singen – und auch gemeinsam mit anderen zu singen – ist eine sehr freudevolle Möglichkeit, sich selbst und seiner Seele etwas Gutes zu tun. Potentiale aufzudecken und Menschen die pure Freude an der reinen Schwingung weiterzugeben, ist mir ein inneres Bedürfnis.

Meine Kompositionen:

Schon von klein auf war es mein großer Wunsch, mich über Klänge und Musik mitzuteilen. Diese Musik auch selbst zu entwerfen, ergänzte im Laufe meiner Karriere mein Bedürfnis nach kreativem Ausdruck. Inzwischen kann ich auf 17 produzierte Alben und einen wahre Fülle an Singer-Songwriter-Projekten in meiner Muttersprache (Spanisch), in Englisch und Deutsch zurückblicken.

www.mayamo.de

Weiterlesen
bild zeigt maya mo
Jockel Luedeke

Joe Lüdeke

1970 habe ich die Gitarre entdeckt – und sie seither eigentlich gar nicht mehr aus der Hand gelegt. Es folgten unzählige Bands und auch immer wieder der Fast-Durchbruch (1996 The Cambrics).
Als langjähriger Autodidakt weiß ich ziemlich genau, was man als Gitarrist so braucht – und was nicht. Als mein Wunsch, die Musik zu meinem Beruf zu machen, immer stärker wurde, fing ich Mitte der 80er Jahre mit dem Unterrichten an. Anfang der 90er Jahre wechselte ich dann ins Profi-Lager.
Es folgten Weiterbildungen in Privatunterricht und Workshops, unter anderem in Schweden. Später erweiterte ich mein Repertoire und verlagerte meinen Schwerpunkt auf das Komponieren, Bass- und Schlagzeugspiel sowie Gesang, Keyboard und Musikproduktionen in meinem Home-Studio.

Weiterlesen

Birga Görtz

Die leidenschaftliche Sängerin Birga Görtz zelebriert jeden Song mit viel Seele und Hingabe.
Sie gibt mit Gefühl jeder Liedzeile ihr eigenes Leben, versprüht auf der Bühne Charme und Esprit und vermag ihr Publikum zu begeistern und mitzureißen. Seit sie denken kann, bestimmt das Singen ihr Leben. Mit 17 Jahren nahm sie ihre ersten Gesangstunden in ihrer Geburtsstadt Lübeck, studierte mit 20 Jahren Musik mit dem Hauptfach Gesang auf Lehramt in Flensburg und singt seit sie 22 ist – Jazz, Soul, Chanson, Pop und Rock. Birga bedient ein sehr umfangreiches Repertoire dieser Genre in verschiedenen Projekten und Bands in ihrer Wahlheimat Flensburg. Als Vocalcoach mit über 20 Jahren Erfahrung geht die studierte Musikpädagogin einfühlsam und mit viel Motivation auf ihre Gesangsschüler*innen ein.

Birga Görtz
Thomas Eisenkrätzer

Thomas Eisenkrätzer

Thomas ist 1966 geboren. Zu seinem persönlichen Repertoire gehören Rhythmusgitarre, Mundharmonika und ein mehr als berührender Gesang.

Thomas bezeichnet sich selbst als einen „erfahrenen Kneipen- und Straßenmusiker“, sein Umfeld nimmt ihn als begnadeten Künstler mit direktem Zugang zur Seele seiner Zuhörer wahr. Seine Lieblingsmusik? Folk-Balladen.

Thomas hat ein schon fast übersinnliches Gespür für die Bedürfnisse von Individuen – er nimmt jede Schwingung wahr, egal ob zwischenmenschlich oder musikalisch. Seine Freunde und Kollegen bezeichnen ihn als unaufdringlichen Motivator und medialen Begleiter, der auch in Extremsituationen sein Gefühl für die Harmonie(n) nicht verliert. Neben der Musik ist Thomas freiberuflich als Fotograf und Foto-Reporter tätig.

Michael Kelmer

Leben, Lieben, Atmen … Prozesse begleiten unser Leben wie selbstverständlich die durch bewusstes Erleben eine Kraft und Intensität entwickeln können welche sich mit einfachsten Mitteln einstellen können. Innehalten und den Moment genießen … für Konzertbesuche ein essenzieller Bestandteil. Um als unbedarfter Musikinteressierter in den Prozess des Schaffens mit einzutauchen bedarf es nicht viel: Freude, Offenheit und einen Coach der den Zugang zur Musik, im wahrsten Sinne des Wortes, spielerisch ebnet.

In seiner langjährigen musikalischen Laufbahn war und ist Michael als Produzent, Songwriter und aktiver Musiker für Projekte verschiedenster Genres tätig. Ob als musikalischer Direktor diverser Bandprojekte oder als Leiter eines Chores ist ihm die Notwendigkeit einer guten und harmonischen Zusammenarbeit ein Anliegen wobei Spaß und Freude die Grundfeiler eines guten Gelingens darstellen.

„Egal wo der Anspruch verankert sein mag: Wichtig ist, dass sich alle wohlfühlen.“

Michael Kelmer
Bihari Helge Berecke-Queisser

Bihari Helge Berecke-Queisser

Als ich das Licht der Welt erblickte war ich mittendrin im musikalischem Aufbruch!Zum Glück hörten meine Eltern nicht nur Beatles und Stones, sondern eben auch Deep Purple, Soul, Santana, M. Davis und ..Jazz!
Manches war schon schräg und durfte nur laut in in Abwesenheit meiner Mutter gehört werden, die lieber Rod Steward lauschen wollte..So wuchs ich ohne Sicherheitsgurt und airbag wohlbehütet auf und bekam mit 6 Jahren meine erste Gitarre zum Geburtstag. Passend dazu 3 Akkorde von Vatern…E, A und H..offen gespielt…highway to hell.. Und los gings mit knorzigen Westernsongs…hang down your head Tom Dooley….wer zur Hölle war Tom Dooley..egal…später wurde mir klar, das verdammt viele geile Rocksongs ähnlich aufgebaut waren. Irgendwie hatten wir Spass, meine Gitarre und ich…

Weiterlesen

Sascha August

Meine Gitarre und ich sind schon lange ein Team.
Als ich meine ersten Akkorde vom Vater eines Freundes lernte und als bald im Duett mit ihm spielte, war das Feuer für meine immer noch anhaltende Leidenschaft entfacht. Seit dem begleitet mich die Leidenschaft zu musizieren durch alle Lebenslagen. Musik hat mir immer geholfen mich mit Menschen zu verbinden, mich zu reflektieren und viel Freude zu erfahren. Musizieren in einer Band ist Teamarbeit par excellence. In einer Band heißt es schon im Proberaum Rücksicht und Achtsamkeit zu entwickeln, um das bestmögliche Ergebnis zu erzielen. Arbeitet das Team gut kann die Musik nur gut und ausdrucksstark werden.
Texte schreiben, Musik entwickeln gehört zu meinem Handwerkszeug. Wenn ich nicht mit meinem Soloprogramm auf der Bühne stehe, arbeite ich auch immer wieder gerne als Gitarrenlehrer, Begleitmusiker und Bandmitglied in unterschiedlichsten Formationen.
Als Bandleader und Leadgitarrist habe ich im Laufe meines Lebens sehr viel Teamerfahrung sammeln dürfen. Ich freue mich darauf, mit diesem Wissen für Team-In-Music an den Start gehen zu dürfen.

Sascha August
Jan Helbig

Jan Helbig

Musik ist eine meiner Lieblingsformen des Selbstausdrucks.
Sie bringt mich in Kontakt mit meinen Tiefen, meinen Sehnsüchten. Gleichzeitig kann ich mich über sie in ihrer Eigenschaft als ungefilterter Gefühlssprache mit anderen Menschen verbinden.
Es gibt unendlich viele Wege zur Musik. Mein über die Jahre gewachsener schönster Zugang zu ihr ist der spontan improvisierte akustische Bass, Text und Gesang, wie er sich in „sofortmusik“ zusammen mit meinem Künstlerkollegen Matthias Kulcke ereignet.
Auf der anderen Seite machen mir das Komponieren und sorgfältige Feilen an eigenen deutschsprachigen Liedern mit Gitarrenbegleitung fast genauso viel Freude.
Musik will praktiziert werden (egal auf welchem Niveau) und sie will (mit-)geteilt werden. Deswegen ist es immer ein besonderes Glück für mich, sie zusammen mit anderen Menschen in Bandformationen, Jamsessions oder Workshops gemeinsam zu erleben.

Neben A- und E-Gitarre, akustischem Bass und Gesang spiele ich noch ein wenig Klavier
und etwas Schlagzeug. Seit vielen Jahren gebe ich mein Wissen weiter als Gitarren- und Basslehrer sowie als Trainer für Bands.
Musikprojekte: sofortmusik, box fatale, wischen [vi’sn]

www.janhelbig.de
www.wischionaer.de
www.akryl-konzept.de
www.sofortmusik.org

Samirah Al-Amrie

Singen bedeutet für mich Ausdruck – Ausdruck meiner Gefühle, meiner Freude. Es bedeutet Leidenschaft und Freiheit. Der Weg zur Sängerin führte mich zuerst nach Hamburg, an die Stage School of Music, Dance and Drama dann nach Berlin an die Hochschule für Musik „Hanns Eisler“ wo ich Jazz/Pop-Gesang und Gesangspädagogik studierte und 2007 mit dem Diplom abschloss. Während des Studiums erhielt ich ein Stipendium für ein Auslandstudium an der „Königlichen Musikhochschule“ in Stockholm. In all der Zeit habe ich viel gelernt über „Intonation“ (Töne treffen), habe in viele Musikstile einen Einblick bekommen (deutsche und französische Chansons, Bossa Nova, Salsa, afrkanische Musik, Popularmusik, Folklore, Flamenco und natürlich alle möglichen Jazzstile). Während des Studiums fing ich an, Gesangsunterricht zu geben und bemerkte, dass es Vielen an Freude und vor allem Leichtigkeit beim Singen fehlte. Nach erfolgreichem Studienabschluss beschäftigte ich mich immer mehr mit dem Zusammenhang von „Stimme und Psyche“, bzw. „Stimme und Person“. Ziel meines ganzheitlichen Gesangsunterrichts ist es seit dem, alle, die singen möchten in ihrem Selbstbewusstsein zu stärken, Ängste abzubauen und die Freude zu erleben, die durch Singen entsteht. Ich freue mich, dass ich mein Wissen als Gesangspädagogin, Sängerin und Musikerin in Workshops und bei „Team in Music“ einbringen und Sie dazu animieren kann, sich einfach frei zu fühlen und die Freude zu erleben, die das gemeinsame Musizieren mit sich bringt.!

Samirah Al-Amrie
Sabrina Schadach

Sabrina Schadach

Zu musizieren, Musik zu interpretieren oder selbst zu komponieren macht glücklich und gibt innere Harmonie. Ich liebe es, Menschen dabei helfen zu können, diese Fähigkeiten zu entwickeln und diese unglaubliche innere Freude zu erleben und auszuleben

Mich begleitet Musik seit meiner frühesten Kindheit. Mit 7 bekam ich meinen ersten Klavierunterricht und wenige Jahre später stand mein Berufswunsch fest: Ich wollte Lehrerin werden … Klavierlehrerin… für einen modernen und individuellen Unterricht.

Ich studierte auf Lehramt und wurde an der Yamaha music foundation zur Yamaha-Musiklehrerin für Klavier- und Keyboard-Gruppenunterricht ausgebildet. Seit 1996 arbeite ich als freiberufliche Musiklehrerin. Etliche Jahre hatte ich eine Musikschule in Kiel für Klavier und Keyboard, sowohl für Einzel- als auch Gruppenunterricht, nun bin ich hauptsächlich im Raum Rendsburg tätig und gebe auch an verschiedenen Schulen im Nachmittagsbereich Kurse für Tasteninstrumente. Seit 2015 leite ich an der OGS der Gemeinschaftsschule Nortorf eine ca. 15 Schüler starke Schulband.

Wolfgang Blaesing

Ich bin leidenschaftlicher Musiker und Trainer. Als Gitarrist der Band „planlos“ habe ich in den 90’igern norddeutsche Bühnen zu einer Party verwandelt und als Sänger und Gitarrist meiner aktuellen Band „Nicht mit Ole“ lebe ich die Leidenschaft „Musik“ mehr denn je. Mir macht es unglaublichen Spaß mit ein paar Akkorden, selbst komponierten eingängigen Melodien und selbst geschriebenen lustigen, aber auch mal tiefsinnigen Texten, Menschen zu unterhalten und zu begegnen. Da bin ich dann voll im Hier und Jetzt und ganz und gar bei mir!

Aber nicht nur auf der Musikbühne fühle ich mich zu Hause. Genauso gerne bin ich auf der „Bühne“ als Trainer unterwegs. So habe ich insgesamt 3 unterschiedliche Train the Trainer Ausbildungen absolviert und gebe seit Jahren IT Methodik Trainings der besonderen Art. So habe ich schon vielfach als Feedback bekommen, dass der Stoff zwar trocken ist, aber ich den Inhalt sehr praxisbezogen und vor allem mit viel guter Laune und Lebensfreude gestalte. So ist zu jedem Zeitpunkt das Training kurzweilig, locker und lebendig. Im Jahr 2019 habe ich begonnen Achtsamkeitsseminare mit dem Titel „Sag JA zu dem was ist und feiere Dein Leben“ zu geben. Hier sehe ich mich allerdings weniger als Trainer, sondern viel mehr als jemand, der Impulse in die Gruppe gibt und gemeinsam mit den Teilnehmer*innen erspüren und erfühlen lässt, was gerade ist. So entsteht schnell eine tiefe Verbindung untereinander und wir sind in der Lage, uns auf einer tieferen wahrhaftigeren Ebene zu begegnen.

Wolfgang Blaesing

Maya Mo bei Youtube

For privacy reasons YouTube needs your permission to be loaded. For more details, please see our Datenschutz.
Akzeptieren
For privacy reasons YouTube needs your permission to be loaded. For more details, please see our Datenschutz.
Akzeptieren
For privacy reasons YouTube needs your permission to be loaded. For more details, please see our Datenschutz.
Akzeptieren
For privacy reasons YouTube needs your permission to be loaded. For more details, please see our Datenschutz.
Akzeptieren

STRUKTUREN AUFZEIGEN

Die kreativen, interdisziplinären Anregungen des Seminars können verkrustete Firmen- und Teamstrukturen aufbrechen und neu beleben.

Ihre Meinung ist uns wichtig!

Lisa
Teil einer Band

„Von echten Musikern zu lernen und sich als Teil einer Band zu fühlen war für mich so schön, dass ich Lust bekommen habe mit meinen Kollegen weiter Musik zu machen“

David
Alles super !!!

„Es hat mein Selbstvertrauen gestärkt. Erstaunlich, aber jeder hat seinen Platz in der Band gefunden“

Inga
Spitzenmäßig

„So viele Instrumente ausprobieren zu können auf eine spielerische Art war einmalig“

Pascal
Einfach nur Spaß gehabt

„Ich hätte nie gedacht, dass Singen mir so viel Spaß macht. Gemeinsam singen war meine Entdeckung“

Sarah M.
Wie eine kleine Familie

„Wir waren wie eine kleine Familie. Ich hatte das Gefühl, dass wir uns schon Jahre kennen, obwohl wir nur ein paar Stunden zusammen waren. Der Bandaufbau war super und alles hat ohne Probleme funktioniert. Der Tag war einfach nur unbeschreiblich schön und lustig. Ein Wiedersehen wäre super.“

Per
Texten unseres Unternehmersongs

"Das Texten unseres Unternehmens-Songs war besonders intensiv, die Teamprozesse dabei wahrzunehmen sehr interessant. Mit oder vor anderen zu singen, kostete manche von uns eine ziemliche Überwindung - als sie es dann aber geschafft hatten, wirkte das befreiend und einige waren geradezu euphorisiert. Fast schade, dass wir das Stück dann doch nicht beim Betriebsfest aufführen konnten."

Stephie
Neue Talente entdeckt

"Wir haben Team in Music als Firmenevent gebucht. Wir wurden zunächst in eine Instrumente- und eine Gesangsgruppe eingeteilt. Es wurden ganz neue Talente entdeckt und wir hatten sehr viel Spaß. Es war schön zu sehen, wie einzelne Personen ein ganz neues Selbstbewusstsein an den Instrumenten erhalten hatten.
Später haben wir dann als Gesamtband einen Song performt!"

Hans-Jörg
Wer hätte das gedacht - wir machen einen eigenen Song

„Die wenigsten von uns hätten vorher gedacht, dass sie in der Lage sein werden, ein unbekanntes Instrument so zu beherrschen, dass das Team einen gemeinsamen Song erstellen wird, den man auch noch toll findet.
...und alle hatten riesig Spaß!
Tolles Angebot, tolle Leistung von Mo.
Kann ich nur empfehlen, besonders zur Team-Bildung.“

Grit
Verblüffende Entdeckungen

„Ich war verblüfft, wie schnell eine Gruppe neue Instrumente erlernen und zusammen Songs spielen können. Wow - Herzlichen Dank für diese ereignisreichen Tage!“

Haben wir Ihr Interesse geweckt?

Dann nehmen Sie umgehend Kontakt auf!

bild zeigt maya mo

MayaMo

Am Dorfplatz 2
24242 Felde
Mobil: 0171 7113540

agenturmo@gmail.com